Zum Menü Informationen für Zum Menü Informationen über Zum Inhalt der der Seite
icon1_bimf
bimf_icon_ende
 
 
 
English                                           


Forschung

Ein Beispiel aus der fächerübergreifenden Forschung im BIMF:

"Materialien für Organische Leuchtdioden"

Auf dem Display-Markt findet eine grundlegende Umwälzung statt. Voluminöse, schwere Röhrenbildschirme (CRT) werden in vielen Bereichen durch sehr viel dünnere und leichtere Flüssigkristall-Displays (LCD) ersetzt. Bei den Computermonitoren ist der Siegeszug der LC-Displays nicht mehr aufzuhalten, und bei den Fernsehern sind ebenfalls bereits eine Vielzahl von ausgereiften und durchaus preiswerten Modellen auf dem Markt.

Neben den bereits etablierten LCD-Displays hat in den Forschungsabteilungen der Displayhersteller in den letzten Jahren eine neue Technologie große Aufmerksamkeit gefunden, die organischen Leuchtdioden (OLEDs). Diese neue Technologie weist gegenüber den LC-Displays einige potentielle Vorteile wie schnellere Schaltzeiten für den Einsatz im TV-Bereich, eine geringere Blickwinkelabhängigkeit und eventuell einen niedrigeren Energieverbrauch auf. Aus OLEDs wurden mittlerweile erste marktgängige Produkte wie Displays für Rasierapparate, Mobiltelefone und Digitalkameras entwickelt.

Im BIMF beschäftigen wir uns schon seit 1992 mit verschiedenen Aspekten organischer LEDs. OLEDs aus dem Polymer Poly(1,4-phenylenvinylen) (PPV) wurden von BIMF-Mitarbeitern bereits 1994 hergestellt. In verschiedenen Forschungsgruppen werden grundlegende Aspekte von OLEDs und organischer Elektronik erforscht.

© 2008 BIMF, Universität Bayreuth · Impressum · Letzte Änderung: 26.01.2010